NEU - Störfestigkeit, Induzierte HF, 10 kHz - 400 MHz

IEC / EN 61000-4-6
IEC 61326-3-2
NAMUR

Der CDG 7000 ist ein neuer Prüfgenerator für alle Normen zur Störfestigkeit gegen leitungsgeführte Störgrößen, die durch hochfrequente Felder induziert werden - einschließlich BCI-Prüfungen (ISO 11452-4).

Eines der sehr wenigen kombinierten IEC 61000-4-6-Prüfsysteme, das den HF-Signalgenerator, einen HF-Leistungsverstärker, ein 3-Kanal-HF-Voltmeter und einen Richtkoppler zu einem sehr günstigen Preis enthält.

Der CDG 7000 erzeugt Störungen gemäß IEC / EN 61000-4-6 - Störfestigkeit gegen leitungsgeführte Störungen, die durch hochfrequente Felder induziert werden. Die Norm beschreibt einen Prüfaufbau, bei dem diese hochfrequenten Störungen auf einen Prüfling ohne komplizierten Aufbau mit Antennen, Feldinstrumentierung und geschirmten Räumen beeinflusst werden können. Durch den Einsatz von Koppelnetzwerken und Koppelzangen werden Sinuswellen direkt in Leistungs- und Signalleitungen induziert. Der Prüfling behält dabei seinen ursprünglichen Platz in der Gerätestruktur, so dass das System in seiner Gesamtfunktion geprüft werden kann.

Leistungsmerkmale

  • Das kompakte Gerät besteht aus einem HF-Signalgenerator, einem HF-Leistungsverstärker, einem 3-Kanal-HF-Voltmeter und einem Richtkoppler
  • Frequenzbereich (Signalgenerator) 4 kHz - 1200 MHz
  • Der HF-Leistungsverstärker ist in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich
  • Die mitgelieferte Anwendungssoftware (HELIA 7 - Basic) ermöglicht umfangreiche Berichtsfunktionen und EUT-Monitoring, (HELIA 7 - BCI für BCI-Tests erforderlich)
  • Einfache Erweiterung mit externem Verstärker über 2. Generatorausgang
  • SCPI-Befehlssatz ermöglicht die einfache Integration in eigene Softwaresysteme
  • Schnittstellen: USBLAN, GPIB (Option)
  • Temperaturmesseingang, z.B. zur Überwachung und Anzeige der BCI-Klammertemperatur
  • Eingang für externe Pulsmodulation
  • Konfigurierbarer, digitaler 8-Kanal Benutzeranschluss
  • Garantie 3 Jahre