Kalibrierung

Regelmäßige Kalibrierungen sind erforder­lich, um festzustellen ob die definierten, tech­ni­schen Parameter eines Prüf- und Mess­geräts innerhalb der Norm liegen.

Generell unterscheiden wir die folgenden Ausprägungen von Kalibrierungen:

Werkskalibrierung
(rückführbar nach ISO 9001 bzw. in Anlehnung an ISO 17025)

Akkreditierte Kalibrierung
(DAkkS, ISO 17025)

Viele Geräte der Schlöder GmbH werden standardmäßig mit Werkskalibrierung und Kalibrierschein ausgeliefert. Auf Wunsch können wir für fast jedes unserer Geräte und Zubehör akkreditierte Kalibrierungen anbieten.


Geräteauswahl

ESD Simulatoren

IEC 61000-4-2
EN 61000-4-2
IEC 61000-4-2
EN 61000-4-2
ISO 10605,2008 Automotive
IEC 61000-4-2
EN 61000-4-2
EN 13763-13
VG 95378-11

EMV Generatoren / Mess-Systeme

IEC 61000-4-4
EN 61000-4-4
IEC 61000-4-4
EN 61000-4-4
IEC 61000-4-5
EN 61000-4-5
IEC 61010-1, Ed.3
IEC 61000-4-5
EN 61000-4-5
IEC 61010-1, Ed.3
IEC 61000-4-6
EN 61000-4-6
NAMUR
IEC 61000-4-11
EN 61000-4-11
IEC 61000-4-29
EN 61000-4-29
IEC 61000-4-16
EN 61000-4-16
EN 61000-4-19
IEC 60255
IEC 61000-4-19
FNN Leitfaden, Kap. 3.7.1

Magnetfeld Generator, -Kalibrator

EN 55103-1
EN 55103-2
IEC 61000-4-8
EN 61000-4-8
MIL-STD-461 RS 101, CS 101
MIL-STD-461 RE 101, CE 101
ISO 11452-8
PSA B217110
SAE J 1113-2
SAE J 1113-22
DC-11224
DC 1014
Ford ES_XW7T-1A278-AC
DO-160 Section 18 / 19
IEEE 644